Aller guten Dinge sind Drei – das 3. Memorandum von Prof. Hesse

Die Optimierung des 3. Zielfahrplans ist nach wie vor einer der Grundvoraussetzungen für eine zukunftstaugliche Bahn. Nicht nur rein fachlich-planerisch, sondern auch mit Hinblick auf das aktuelle Urteil des Bundesverfassungsgerichts. Das Gericht fordert die Politik auf, ihre Zielsetzung zur Erreichung eines echten Klimaschutzes konkreter zu formulieren.
Wir an genau dieser Stelle fordern nun auch unter diesem Aspekt die Revision des 3. Zielfahrplans. Dieser wurde ohne Umwelt- und Klimaaspekte errechnet: eine Sollbruchstelle, die dringend entfernt werden muss.
Nicht nur, dass sich mit dem in Arbeit befindlichen Entschließungsantrag der Niedersächsischen Landtagsfraktionen SPD und CDU, die Landesregierung für die Verbesserung des Deutschlandtaktes einsetzt. Auch Prof. Hesse hat in seinem 3. Memorandum seine konstruktive Argumentationskette detailreich erweitert.

MemoH-BI_Teil3

 167 Insgesamt,  1 Besuche Heute

Schreibe einen Kommentar