05.11.2022 Fachtagung – Hochgeschwindigkeitsstrecken und der Klimawandel

Am 05.11.2022 veranstaltet die Arbeitsgemeinschaft der Naturschutzverbände in Ostwestfalen-Lippe und Niedersachsen im Preußenmuseum in Minden eine Fachtagung zum Thema

„ICE Hochgeschwindigkeitsstrecken und Klimawandel – Anspruch und Wirklichkeit. Wie klimafreundlich ist die geplante ICE Ausbau-/Neubaustrecke Hannover- Bielefeld?“

Zu dieser Tagung sind Sie ganz herzlich eingeladen.

Die ICE Strecke von Köln über Bielefeld, Minden, Hannover nach Berlin ist eine der wichtigsten Strecken im deutschen Schienennetz. Um wenige Minuten an Fahrzeit einzusparen, wird aktuell ein Aus- oder Neubau des Abschnitts zwischen Hannover und Bielefeld geplant, der Geschwindigkeiten von bis zu 300 km/h ermöglichen soll. Der Bau und Betrieb einer solchen Hochgeschwindigkeitsstrecke wäre neben den erheblichen Eingriffen in Natur und Landschaft mit einem massiven CO2 Ausstoß verbunden. Angesichts des bereits deutlich spürbaren Klimawandels stellt sich die Frage, ob eine solche Planung noch zeitgemäß ist.

Was müsste getan werden, um einen zuverlässigen, klimagerechten und angemessen schnellen Bahnverkehr zu erreichen, der die Bürgerinnen und Bürger bewegt, auf die Bahn umzusteigen? Die Frage, ob eine Neubaustrecke durch das Weserbergland die richtige Antwort auf die gesellschaftlichen Fragen ist, oder ob der Ausbau im Bestand die sinnvollere, klimagerechte Alternative ist, soll auf der Tagung diskutiert werden.

Tagungsort

Ständersaal im Preußenmuseum, Simeonsplatz 12, 32427 Minden

Anmeldung bis zum 2. November 2022

bei NABU Minden-Lübbecke, info[at]moorhus.eu,
Tel. 0 57 41.2 40 95 05, Stichwort »ICE Tagung«

Tagungsbeitrag

Imbiss- und Getränke € 10,–
Konto: NABU Minden-Lübbecke,
DE57 4905 0101 0040 5546 36,
Verwendungszweck »ICE-Tagung«

Schaumburger Zeitung, 17.10.2022
Flyer_Tagung_Naturschutzverbaende_29.10.2022

 180 Insgesamt,  2 Besuche Heute