Wahlprüfsteine – Fragen an die Parteien der Bundestagswahl

Als Wähler mit kritischem Blick in die Zukunft hat man die Möglichkeit, Fragen an die Parteien zu stellen: Wahlprüfsteine. Natürlich bedeutet das viel Arbeit – interessant eben, wie auf Bürgerfragen reagiert wird.

Die Antwort der bürgernahen SPD ist besonders peinlich. Da drängt sich einem der Eindruck auf, dass unsere heimischen Mitglieder (Kandidaten) des Bundestages ziemlich allein dastehen mit ihrem Engagement in unserer Region – konkret die MdB Marja-Liisa Völlers, Achim Post und Stefan Schwartze. Die Antwort der Abteilungsleitung Inhalte und Impulse des SPD-Parteivorstands sieht wie folgt aus:
„… Wir konzentrieren uns vor allem auf die Beantwortung der Wahlprüfsteine bundesweiter Verbände und Institutionen. Die Beantwortung von Wahlprüfsteinen einzelner Podcast-Formate / Online-Formate / Interessengruppen etc.  können wir leider nicht leisten. Wir bitten Sie um Ihr Verständnis. Bitte schauen Sie sich unser Zukunftsprogramm für Deutschland an,  es zeigt, wofür wir stehen, was  uns antreibt, wonach wir streben und beantwortet vielleicht auch Ihre Fragen an die SPD.“

So können die Antworten auf unsere Bürgerfragen aussehen! Wir stellen das gesamte Dokument hier ein:

Antwort_DieLinke-Initiative-Pro-Ausbau-1

Die GRÜNEN haben sich mit unseren Fragen vertieft beschäftigt und geben dazu im folgenden Dokument Antwort. Einerseits soll der 3. Zielfahrplan weiterentwickelt werden, andererseits wird die Fahrzeit zwischen Hannover und Hamm mit unter 60 Minuten angestrebt! Lesen Sie selbst:

Gruene-Wahlpruefsteine-Pro-Ausbau

Weitere Parteien haben bislang nicht geantwortet. Na, denn!

 91 Insgesamt,  1 Besuche Heute

Schreibe einen Kommentar