Protestzug statt Hochgeschwindigkeitszug

Weder Corona noch die „kalte, dunkle Jahreszeit“ verhindern den Protest gegen die Pläne einer Hochgeschwindigkeitstrasse durch unsere Region. Auf keinen Fall werden wir es dulden, dass solche Pläne aus Prestige-Gehabe oder zur reinen Fahrzeitverkürzung umgesetzt werden. Das werden wir auch im Bürgerdialog so kommunizieren.
Der Deutschlandtakt als der wahre Grund? Aber doch bitte nicht gemäß des 3. Gutachter-Entwurfs! Haben wir noch nicht genügend Aufklärungsarbeit bei den entscheidenden Politikern geleistet? Dann müssen wir dort nachhaken. Ein Deutschlandtakt als ein – so soll er sein – Integraler Taktfahrplan ist ein von uns allen unterstütztes Konzept. Daher fordern wir „erst denken, dann bauen“ . Damit unsere wertvolle Naturressource nicht erst zubetoniert wird, um dann zu erkennen: ups – war wohl unüberlegt!

 44 Insgesamt,  1 Besuche Heute

Schreibe einen Kommentar